Home / Rezepte aus aller Welt / Asien / Safran-Rosenwasser-Eis mit Pistazien
Safran-Rosenwasser-Eis mit Pistazien

Safran-Rosenwasser-Eis mit Pistazien

Safran und Rosenwasser in einem Eis – das konnte ich mir gar nicht vorstellen, war aber natürlich gespannt auf das Ergebnis 🙂 Zuerst hackt man Pistazien und lässt sie mit etwas Puderzucker karamellisieren, sodass sie schön knusprig und aromatisch werden. Dann schlägt man Eier, Zucker, Safran und Rosenwasser über heißem Wasserdampf cremig und schlägt die Masse dann im eiskalten Wasserbad weiter, bis sie schön fest ist. Zum Schluss hebt man geschlagene Sahne und die Pistazien unter und füllt die Masse in die Eismaschine. Durch den Safran hat das Eis eine wunderbar schöne orangene Farbe, schmeckt super interessant durch das Rosenwasseraroma und die crunchy-Pistazienstücke sind das i-Tüpfelchen! 🙂

Zutaten:

  • 100 g Pistazien, ungesalzen
  • 3 EL Puderzucker
  • 4 Eidgelb
  • 1 ganzes Ei
  • 150 g Honig 
  • 1 Vanilleschote, das Mark davon
  • 1 TL Safranfäden, mit den Fingern etwas zerkrümelt
  • 2 EL Rosenwasser
  • 400 g Sahne

Zubereitung:

Die Pistazien grob hacken und in einer beschichteten Pfanne ohne Fett erhitzen. Mit dem Puderzucker bestäuben und leicht karamellisieren lassen. Auf einen Teller geben und etwas abkühlen lassen.

Die Eigelbe, das Ei, den Honig, das Vanillemark mit dem Safran und dem Rosenwasser in einer Metallschüssel im heißen Wasserbad dickschaumig aufschlagen. Die Masse anschließend in einem eiskalten Wasserbad kalt weiter schlagen. Die Sahne nicht zu steif schlagen und zusammen mit den Pistazien unter den Eierschaum heben.

In die vorgekühlte Eismaschine füllen und ca. 30 Minuten rühren lassen. 

About Bettina

Etwas mehr

Hühnchen mit Granatäpfeln und Walnüssen

Hühnchen mit Granatäpfeln und Walnüssen

Ohhh eines meiner absoluten Hähnchengerichten!! Dieses iranische Rezept haben wir in den letzten Jahren schon …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.