Home / Hauptzutat / Fisch / Pasta Siziliana mit Sardellen
Pasta Siziliana mit Sardellen

Pasta Siziliana mit Sardellen

Dieses oberleckere Pastagericht gab´s heute abend – und obwohl alle bei der Zubereitung skeptisch dreingeschaut haben, hat der Geschmack schlussendlich alle überzeugt! 😉
Das beste daran ist, dass es in knapp einer Viertelstunde am Tisch steht! In einer Pfanne brät man Knoblauch und Sardellen an, löscht alles mit einem Schuss Rotwein und Wasser ab und fügt nun noch Pinienkerne, Tomatenmark für den fruchtigen und Sultaninen für den süßen Geschmack hinzu. Mit Petersilie abgeschmeckt, ist die Sauce auch schon fertig und kann mit den gekochten Nudeln (bei uns gab´s selbstgemachte Tagliatelle) vermischt werden! In einer zweiten Pfanne röstet man zerbröseltes Weißbrot hell an und bestreut das fertige Gericht damit. Natürlich durfte bei mir der geriebene Parmesan ganz obenauf nicht fehlen – ohne ihn ist Pasta einfach keine Pasta.  🙂

Zutaten (für 3 Personen)

  • 300 g gekochte Tagliatelle
  • 4 Knoblauchzehen, in dünnen Scheiben
  • 100 g in Öl eingelegte Sardellenfilets
  • 2 EL Pinienkerne
  • 2 EL Sultaninen
  • 1 EL Petersilie, gehackt
  • 1 Schuss Rotwein, fruchtig
  • 2 EL Tomatenmark
  • 50 g Weißbrot
  • Pfeffer
  • Parmesan gerieben

Zubereitung:

In einer Pfanne die Sardellen samt dem Öl mit dem in Scheiben geschnittenen Knoblauch anbraten. Vorsicht, es spritzt! Die Pinienkerne und Sultaninen ebenfalls kurz mitgaren. Mit Rotwein und 4 EL Wasser ablöschen, das Tomatenmark und die Petersilie unterrühren.

Das Weißbrot zerbröseln, in einer weiteren Pfanne ohne Fett leicht anrösten.

Spaghetti mit der Sardellensauce vermischen und mit den Bröseln bestreuen. Eventuell noch mit Parmesan bestreuen.

About Bettina

Etwas mehr

Pa-Nang Gai (Thailändisches Hühnchen-Curry)

Pa-Nang Gai (Thailändisches Hühnchen-Curry)

Ohhh total lecker auch dieses Curry, schön scharf, und mit einem phantastischen frischen Aroma durch …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.