Home / Menuart / Desserts und Süßspeisen / Dattelküchlein mit Karamellsauce

Dattelküchlein mit Karamellsauce

Ohhh was für ein Dessert! 🙂 Aus Datteln, Mehl, Eiern, Walnüssen und Zucker bereitet man einen schönen Teig zu, der dann in kleinen Souffléeformen im Ofen gebacken wird. Auch im Teig enthalten  ist das Mark einer Vanilleschote, was dem Ganzen ein super Aroma bringt. Die Dattelküchlein sind super fluffig geworden, und der Dattelgeschmack kam auch schön durch. Dazu köchelt man aus Butter, Sahne und braunem Zucker eine Karamellsauce, die eine wahre Kalorienbombe ist, aber einfach himmlisch schmeckt… 😉

Zutaten (für 6 Souffléeformen):

  • 200 g entkernte Datteln, gehackt
  • 1 TL Natron
  • 70 g weiche Butter
  • 150 g Zucker
  • Mark von 1/2 Vanilleschote (ich nahm 1 ganze)
  • 2 Eier
  • 150 g Mehl, mit 1 TL Backpulver vermischt und gesiebt
  • 100 g Walnusskerne, grob gehackt
  • 150 g brauner Zucker
  • 60 g Butter
  • 250 g Sahne

Zubereitung:

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Sechs Soufléeformen fetten. Datteln, Natron und 250 ml Wasser in einem Topf zum Kochen bringen, vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Im Mixer die Butter mit dem Zucker und Vanillemark schaumig schlagen. Eier unterrühren. Zuletzt das Mehl mit Backpulver, Dattelmischung und Nüsse unterheben. In die Formen füllen und diese in eine Auflaufform setzen. Soviel heißes Wasser in die Auflaufform gießen, dass die Formen halbhoch darin stehen. Mit Alufolie abdecken und 35-40 Minuten backen.

Die Zutaten für die Karamellsauce in einem Topf verrühren und bei schwacher Hitze etwa 5 Minuten köcheln.

Die Küchlein stürzen und mit dem Karamell übergießen. Sofort servieren.

About Bettina

Etwas mehr

Mushi Pan mit Matcha-Butter

Mushi Pan mit Matcha-Butter

Ohhh ich bin jetzt schon süchtig nach diesen leckeren im Mikrowellenherd gedämpften Küchlein aus Japan, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.