Home / Rezepte aus aller Welt / Lateinamerika / Karibik / Avocadocremesuppe aus Paraguay mit Maismehlstreifen

Avocadocremesuppe aus Paraguay mit Maismehlstreifen

Eine feine Avocadosuppe mit Grundlage einer (am besten selbstgemachten) Geflügelbrühe. Dazu gibt es Maismehlstreifen, welche aus Maismehl und Wasser hergestellt werden: zuerst knetet man einen Teig, rollt in dünn aus und backt ihn goldgelb aus. Nachdem man die Fladen straff aufgerollt hat, schneidet man ihn in dünne Streifen und verziert die Suppe damit. Praktisch die paraguayischen Frittaten 😉

Doch bei mir hat das nur mit Maismehl überhaupt nicht hingehaut, der Teig war total brüchig und ich konnte ihn nicht mal ausrollen. Ich habe dann schlichterhand die Hälfte des Maismehls durch normales Weizenmehl ersetzt; dann klappte es auch super, und der feine Maismehlgeschmack kam auch toll raus. Wiw generell wie Paraguay, wird auch diese Suppe nicht scharf gewürzt, nur mit etwas Salz, Pfeffer und – als besondere Note – mit Sherry.

Zutaten (für 4 Personen):

  • 4 EL Maismehl (habe ich zur Hälfte durch Weizenmehl ersetzt)
  • 3 EL Öl
  • 3 reife Avocados
  • Saft von 1 Limette
  • 125 g Sahne
  • 500 ml Geflügelbrühe
  • 2 EL trockener Sherry
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Das Mehl mit wenig Wasser zu einem festen Teig verkneten. In 4 Teile teilen und auf Backpapier möglichst dünn ausrollen. Portionsweise in einer beschichteten Pfanne in ein wenig Öl beidseitig goldgelb backen. Aufrollen und in dünne Streifen schneiden.

Die Avocados entkernen und das Fruchtfleisch im Mixer mit dem Limettensaft und mit der Sahne glatt pürieren.

Die Brühe in einem Topf einmal kurz aufkochen, vom Herd nehmen und die Avocadocreme einrühren. Mit Salz, Pfeffer und Sherry aschmecken.

Mit den Maismehlstreifen bestreut servieren.

About Bettina

Etwas mehr

Tamago Toji

Tamago Toji

Ein tolles Suppen-Rezept, bei dem ich meine gerade ers fertig gestellte Ichiban-Dashi-Brühe verwenden konnte. Zuerst …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.